Login  
A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Johannisbeere

Johannisbeere
Nährwertangaben pro 100g
Brennwert 890kJ / 213kcal
Eiweißgehalt 7,2g
Kohlenhydrate 30,3g
davon Zucker 30,3g
Fettgehalt 1,3g
gesättigte Fettsäuren 0,3g
Ballaststoffe 22,2g
Natrium 0,01g

Die Sauer-Power-Beere.

Säuerlich-herb, sehr erfrischend. Gefriergetrocknet.

Die roten Johannisbeeren haben ein volles, säuerlich-herbes Aroma. Die kleinen Beeren sind vollgepackt mit Vitamin C, Kalium und wichtigen Mineralstoffen. Damit sind sie nicht nur unheimlich lecker, sondern auch noch gut für Deine Gesundheit.

Der Namensgeber der kleinen Beere ist Johannis der Täufer oder vielmehr der Gedenktag seiner Geburt. An diesem Tag, dem 24.06., sind die Johannisbeeren für gewöhnlich reif zum Ernten.

Schon seit Jahrhunderten ist die Johannisbeere unter anderem als Gichtpflanze bekannt. Um das Übel zu bekämpfen, hatten die Regionen doch sehr unterschiedliche Bräuche. Während in Mecklenburg der Strauch mit einem Gedicht beschworen wurde, mussten in Böhmen die Jungfrauen am Johannisabend einen Busch stehlen und ihn um Mitternacht pflanzen - und zwar nackt.

Übrigens: Bei gefriergetrockneten Früchten bleibt das Aroma besser erhalten, als bei anderen Trocknungsverfahren, dadurch ist der Geschmack auch so unglaublich intensiv! Die Gefriertrocknung schont außerdem die Vitamine.