Beilagen von Plan International Deutschland e.V. in Euren Müslipaketen

Seit diesem Monat legen wir jedem Müslipaket eine Beilage von Plan International Deutschland e.V. bei. Gerne unterstützen wir das Kinderhilfswerk, dessen Ziel es ist, die Lebensbedingungen von benachteiligten Kindern in Entwicklungsländern dauerhaft zu verbessern.

In der Paketbeilage macht Plan auf seine Patenschaften aufmerksam. Dank dieser Patenschaften ist es dem Verein möglich, das Leben vieler Kinder positiv zu verändern und Mädchen eine Chance auf ein gleichberechtigtes Aufwachsen zu geben. Denn gerade Mädchen werden in vielen Ländern täglich von Geburt an in ihren Menschenrechten verletzt und sind sehr häufig Opfer von Gewalt und Missbrauch.

Die Paketbeilage enthält umfassende Informationen zu den Plan-Partnerschaften und beantwortet alle offenen Fragen.

Tags: , , ,
Kategorie Kinder, Soziales Engagement | keine Kommentare »

geschrieben am von Lovia


Individuelles Müsli für die Mittagskinder

Seit wir mit dem Mischen von individuellen Müslis in 2008 begonnen haben, unterstützen wir gemeinsam mit Euch die Stiftung Mittagskinder in Hamburg. Die Stiftung betreut in zwei Kindertreffs in den Hamburger Stadtteilen Neuwiedenthal und Kirchdorf Süd mehr als 200 Mädchen und Jungen. Ganzjährig geöffnet, können die Kinder werktags von 13:00 – 19:30 Uhr, auch in den Ferien, gesunde Mahlzeiten zu sich nehmen, Hausaufgaben machen und an einem vielfältigen Programm teilnehmen, das unter anderem eine Sprachförderung, einen Chor, Tanzprojekte, Fußballtraining, Laufgruppen, Theaterspiel und viele andere Dinge anbietet, an denen Kinder Spaß und Freude haben.

In diesem Jahr haben sechs Mächen und Jungen sogar am Kinderlauf des “Haspa-Marathons” hier in der Stadt mitgemacht und stolze 4,2km bewältigt (danach war erst mal ein leckeres Kindertreff-Müsli für die Regeneration fällig ;-)

Wir freuen uns, dass wir den Kindern gemeinsam mit Euch schon so lange leckere und individuelle Müslis spenden können und in dieser Woche haben wir von den Kindern eine selbstgebastelte Dankeschön-Müslibox mit Überraschungseffekt zugeschickt bekommen, aber seht selbst…

Auch wir möchten uns ganz herzlich bei allen Spendern bedanken! Es freut uns, dass wir mit einem ganz kleinen Spendenbetrag (pro Spendentopping spendet Ihr 25 Cent und wir legen noch einmal 25 Cent dazu), so viel Freude schenken können und den Kindern einen leckeren und gesunden Snack zwischendurch ermöglichen können.

Wer mehr Informationen zu den Mittagskindern haben möchte kann einfach auf die Internetseite der Stiftung Mittagskinder gehen.

Tags: ,
Kategorie Cereal-Clubber, Kinder, Müsli-Aktionen, Soziales Engagement | keine Kommentare »

geschrieben am von Sacha


“Müsli für Kinder” Spendenaktion

Wir haben beschlossen, dass wir das Jahr 2012 zu unserem “Jahr der guten Müsli-Taten” machen und wir würden uns freuen, wenn Ihr mit Freude dabei seid und uns bei dieser Idee unterstützt.

Seit der Gründung unserer Müsli-Manufaktur im Jahr 2008 unterstützen wir nun schon die Stiftung ”Mittagskinder” in Hamburg, die Dank Eurer Spende durch die Auswahl der Zutat “Stopp den Hunger”, mehrmals im Jahr große Müslilieferungen in die beiden Kindertreffs in Neuwiedenthal und Kirchdorf-Süd geliefert bekommen. Auf diese Weise erhalten mehr als 200 benachteiligte Hamburger Kinder leckeres und gesundes Müsli zum Frühstück oder als gesunden Snack zwischendurch, dafür möchten wir uns bei Euch, auch im Namen der Kinder, ganz herzlich bedanken.

Wie spendet man an die Mittagskinder ?

Das “Stopp den Hunger” Topping findet Ihr bei uns im Mischbereich unter “Specials“. Wenn man das Topping auswählt und in den Müslibehälter zieht, spendet man 25 Cent und die  besondere “Zutat” (inkl. Nächstenliebe und Kinderfreundlichkeit :) wird auf die Zutatenliste des Müslis gedruckt. Wir vom Cereal Club runden den Betrag auf volle 50 Cent auf und sammeln die Spenden, bis wir beiden Kindertreffs jeweils eine große Menge Müsli anmischen und zusenden können. Übrigens: Die Kinder haben sich ihr Wunschmüsli selbst zusammengestellt. Hier siehst Du das aktuelle Lieblingsmüsli der Mittagskinder.

Was ist die erste gute Tat in 2012?

Wir haben beschlossen, dass wir den Mittagskindern bis Ende Februar mehr Müsli und Euch ein gutes Gefühl schenken möchten. Wir setzen die Spendenzutat ab sofort auf 0€, so dass wir für Euch den gesamten Betrag von 50 Cent spenden. Was Ihr tun müsst? Ihr müsst die Spendenzutat nur noch aktiv in Euer Müsli “mischen”. Wenn Ihr z. B. Euer Müsli gemischt habt und noch Platz im Mischbehälter ist, dann füllt den Behälter mit dem “Stopp den Hunger” Topping auf - jede Spendenzutat zählt! Wir möchten möglichst jeden Besteller dazu bringen, aktiv an der Spendenaktion teilzunehmen.

Wir sammeln bis Ende Februar die Summe aller von Euch gewählten Spendenzutaten und wandeln dann die gesamte Spende in leckeres Mittagskinder-Müsli um. Wir hoffen, dass wir mit Euer Unterstützung zwei riesige Müslipakete zusammenstellen können – also macht mit.

Zur Info: Im vergangenen Jahr 2011 wurde das Spendentopping von Euch insgesamt 763 Mal ausgewählt, das entspricht einer Spende von 381,50€ oder 50 Müslimischungen – eine sehr große Summe, wenn man bedenkt, in welch kleinen Schritten die Spendensumme erreicht wurde.

Tags: , , , , ,
Kategorie Hamburg, Kinder, Müsli-Aktionen, Soziales Engagement | keine Kommentare »

geschrieben am von Sacha


Weltwassertag 2010 – Sauberes Wasser für eine gesunde Welt

Vor 18 Jahren haben die Vereinten Nationen den Weltwassertag ins Leben gerufen. Am 22. März jedes Jahres sollen alle Staaten konkrete Aktivitäten durchführen mit dem Ziel, die Öffentlichkeit auf die Bedeutung von sauberem Wasser aufmerksam zu machen.

Das Motto des diesjährigen Weltwassertages ist „Sauberes Wasser für eine gesunde Welt”. Denn, was für uns (noch) eine Selbstverständlichkeit ist, ist für andere ein Kampf ums Überleben. In vielen Regionen der Erde ist Trinkwasser ein seltenes Gut. Aber nicht nur die Wasserknappheit sondern auch die Verschmutzung des Süßwassers zählen mittlerweile zu den vielen Todesursachen. Ein Mensch kann in unserer Klimazone ca. 60 Tage ohne Nahrung überleben, mehr

Tags: , , , , , , ,
Kategorie Ernährung allg. | 1 Kommentar »

geschrieben am von Mena


Eure Spenden bringen den Nikolaus zu den Mittagskindern.

Der Nikolaus vom Cereal Club

Viele von Euch haben in der letzten Zeit mit dem “Stopp den Hunger Topping” zwar lediglich 25 Cent gespendet, doch diese kleine Geste reichte aus, um 120 Kinder von der Stiftung Mittagskinder am Nikolaustag erstrahlen zu lassen. Wir verdoppelten Eure Spende und mit Hilfe von BIOBOB konnten Mena und ich (als Nikolaus verkleidet) den Kindern 120 kleine Päckchen mit bunten Kindermüslis, fruchtigen Bio-Mandarinen und kleinen Schoko-Nikoläusen überreichen.

Die Freude der grossen Kinder und besonders das Staunen der Kleinsten war für uns sehr ergreifend. Im Kindertreff Kirchdorf Süd wurde dem Nikolaus sogar ein Lied vorgesungen “Wir sind die Weihnachtskinder”. Danach wollten natürlich alle mit dem “echten” Nikolaus ein Foto, als Gruppe und einzeln. Dabei kamen die Kleinen dem Nikolaus auch sehr nahe und er musste kritische Fragen, wie warum hat der Nikolaus unter dem weißen Bart auch noch einen zweiten, dunklen Bart, möglichst glaubhaft erklären ; )

Wir wären gerne länger geblieben, doch der Nikolaus musste nun mal zum nächsten Kindertreff. Nächstes Mal sind wir auf jeden Fall gerne wieder dabei! : )

Wir danken allen Cereal Clubbern noch mal ganz herzlich für all Eure gespendeten “Stopp den Hunger Toppings” und zusammen mit den “Mittagskindern” würden wir uns sehr freuen, wenn Ihr auch weiterhin unser Projekt unterstützt und wir so jeden Monat gesundes Müsli den Kindern zukommen lassen können.

In diesem Sinne wünschen wir Euch eine besinnliche Adventszeit.

Euer Cereal Club Team

Der Nikolaus vom Cereal Club bei den Mittagskindern in Hamburg Neuwiedenthal.

Der Nikolaus vom Cereal Club in Neuwiedenthal

Der Nikolaus vom Cereal Club in Neuwiedenthal

Der Nikolaus vom Cereal Club in Neuwiedenthal.

Stiftung Mittagskinder Hamburg Neuwiedenthal.

Cereal Club Nikolaus bei den Mittagskindern

Stiftung Mittagskinder Hamburg Kirchdorf-Süd.

Fotos © The Cereal Club

.

Tags: , , , , , ,
Kategorie Fotos, Hamburg, Kinder, Soziales Engagement | keine Kommentare »

geschrieben am von Sacha


Menschenrecht auf gesunde Nahrung.

Menschenrecht auf gesunde Nahrung: Was können deutsche Städte von Belo Horizonte lernen?

Einladung zur öffentlichen Podiumsdiskussion.

Liebe Müsli-Fans, liebe Cereal Clubber,

Der Herbst hat begonnen, die Weihnachtszeit nähert sich mit großen Schritten. Viele von Euch verbringen nun mehr Zeit im warmen Zuhause und mixen sich nun online gemütlich sein eigenes Müsli. Der eine oder andere denkt auch schon an außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke, Firmen überschütten uns mit Anfragen und Bestellungen für Müsligeschenke. So dreht sich bei uns rund um die Uhr alles ums Müsli-Mixen. Wir sind in der letzten Zeit so sehr beschäftigt, dass wir sogar vergessen haben, den 16. Oktober wieder dem Welternährungstag und den 17. Oktober dem Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut zu widmen. Es ist traurig, denn während viele von uns auf Qualität, Frische und gesunde Ernährung für sich und ihre Kinder denken und zu Weihnachtszeit die Familie, Freunde und Bekannte mit Geschenken überhäufen, leben allein in Deutschland ca. 2 Mio. Kinder in relativer Armut. Und obwohl genug Nahrung für alle vorhanden ist, stirbt weltweit alle 5 Sekunden ein Kind unter zehn Jahren in Folge von Unterernährung.

So stellen sich doch viele die Frage, was kann ich als Einzelperson, als Firma oder sogar als Land tun, um zu helfen, diesem doch so paradoxen Zustand entgegenzuwirken. Obwohl wir vom Cereal Club ein relativ junges Unternehmen sind, sind wir stets bemüht, uns, soweit es uns möglich ist, sozial zu engagieren. So haben wir u.a. im Oktober 2008 zuerst vor unserer eigenen Tür geschaut, wo Hilfe benötigt wird und haben uns entschlossen, gemeinsam mit Eurer Unterstützung der engagierten Hamburger Stiftung Mittagskinder zu helfen. Es sind zwar lediglich 0,25 Cent die ein Cereal Clubber mit dem “Stopp den Hunger” Topping spenden kann, doch diese relativ geringe Spende bringt es jeden Monat auf etliche Kilos frischen und gesunden Müslis für die sozial benachteiligten Kinder.

Diese gemeinsame Spende wird natürlich nicht den vielen anderen in unserer Nachbarschaft und in der Welt hungernden Menschen helfen. Während in Hamburg derzeit diskutiert wird, in wie weit die zukünftigen Sparmassnahmen die Sozialbereiche betreffen werden und wie viele Gelder gleichzeitig weiterhin in Projekte wie die Elbphilharmonie fließen werden, ist es der brasilianischen 3-Millionenstadt Belo Horizonte mit Hilfe eines 1993 begonnenen Programms gelungen, einen gesetzlichen Anspruch aller Bürger auf ausreichende, frische und gesunde Nahrung erfolgreich durchzusetzen. Nicht nur wir vom Cereal Club denken, dass sich unsere Länder ein Beispiel daran nehmen sollten. Der World Future Council hat dieses Gesetz am 1. Oktober mit seinem Future Policy Award ausgezeichnet.

Was deutsche Städte von Belo Horizonte lernen können, das erfährt jede/r Interessierte am 28. Oktober 2009 ab 19 Uhr im Hamburg-Museum am Holstenwall. Der World Future Council lädt im Rahmen der Hamburger Zukunftswochen zu einer Podiumsdiskussion ein. Der Eintritt ist frei.

Es diskutieren:

  • Ulrike Höfken, Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Steffen Henssler, TV-Koch
  • Ute Hausmann, Geschäftsführerin der Menschenrechtsorganisation FIAN Deutschland
  • Willibald Meyer, Bürgermeister von Goldenstedt, Deutschlands Vorreiter beim Schulobstprogramm
  • Susann Grünwald-Aschenbrenner, Stiftung Mittagskinder


Eine Stadt besiegt den Hunger.
Nahrung als Menschenrecht – Die Erfolgspolitik von Belo Horizonte.


Verleihung des ersten Future Policy Award für das erfolgreiche Gesetz zur Nahrungssicherheit der Stadt Belo Horizonte in Brasilien.

Stiftung Mittagskinder:

“Unsere Stiftungsarbeit ist von der traurigen Tatsache geprägt, dass gesunde und ausreichende Ernährung in Hamburg nicht für alle selbstverständlich ist. Wer von Armut und vor allem Kinderarmut betroffen ist, kommt oft nur mit billigsten Nahrungsmitteln über den Monat. Fehlernährung und Mangelzustände gefährden aber besonders bei Kindern die körperliche und geistige Entwicklung. In der brasilianischen Millionenstadt Belo Horizonte gilt seit 1993 ein „Menschenrecht auf gesunde Nahrung“, auch für die Armen in den Slums. Alle haben einen gesetzlichen Anspruch auf gesunde Ernährung. Inzwischen wurde das kommunale Gesetz zur Grundlage einer „Null-Hunger-Politik“ für ganz Brasilien. Der Weltzukunftsrat will herausfinden, ob deutsche Städte von dieser Politik lernen und vielleicht sogar übernehmen könnten.

In Belo Horizonte sind besonders bei Kindern Mangel- und Unterernährung signifikant zurückgegangen. Die Stadtverwaltung sorgt für kostenloses Schul- und Kindergartenessen, besondere Marktangebote zu Niedrigstpreisen, Aufklärung über gesunde Ernährung und ihre Zubereitung sowie für subventionierte Volksrestaurants. Dort können sich auch die Ärmsten eine gesunde Mahlzeit leisten. Für die Umsetzung des „Menschenrechts auf Nahrung“ werden zwei Prozent des städtischen Jahresetats aufgewendet. Das ins Programm gegen Hunger einbezogene Kleinbauerntum der Region ist wirtschaftlich aufgeblüht.”

Unsere Buchempfehlungen zum Thema Kinderarmut in Deutschland:

  • Arme Kinder, reiches Land. Huberta von Voss, 2008, Reinbek bei Hamburg.
  • Die vergessenen Kinder. Vernachlässigung, Armut und Unterversorgung in Deutschland. W.M. Zenz, K. Bächer, R. Blum-Maurice, 2007, Köln.
  • Deutschlands vergessene Kinder. Hoffnungsgeschichten aus der Arche, B. Siggelkow, W. Büscher, 2007, Asslar.

Tags: , , , , , , , ,
Kategorie Ernährung allg., Soziales Engagement | 1 Kommentar »

geschrieben am von Mena