Gesucht: LäuferInnen zum Test von Instant Oats Shakes!

Worum geht es?

Für den Cereal Club arbeitet unsere Praktikantin und angehende Ökotrophologin Rieke im Rahmen ihrer Bachelorarbeit an Instant Oats Shakes, welche als Vortrainingsmahlzeit für professionelle LäuferInnen genutzt werden sollen.  Hierfür werden TesterInnen gesucht!

Wie genau sieht der Test aus?

Die TeilnehmerInnen bekommen jeweils vier Proben und einen Shaker inklusive Fragebögen nach Hause geschickt. Die Shakes werden jeweils zwei Stunden vor dem Training konsumiert. Mit den Fragebögen werden die Eindrücke der TesterInnen festgehalten.

Jeder Proband hat zwei Wochen Zeit, die vier Proben zu testen. Danach müssen die Fragebögen wieder an uns zurückgeschickt werden.

Wer kann mitmachen?

Jeder, der Laufen als Leistungssport betreibt. Du läufst die 10km unter 40 Minuten (Männer), bzw. unter 50 Minuten (Frauen)? Perfekt, dann freuen wir uns auf Deinen Kontakt. Hobbyläufer sind hier leider ausgeschlossen.

Was gibt es als Dankeschön?

Jeder Teilnehmer, der alle Fragebögen innerhalb von 14 Tagen vollständig ausgefüllt an uns zurückschickt, bekommt einen 10€-Gutschein für sein individuelles Müsli.

Wenn das verkostete Produkt dann marktfertig ist, schicken wir den Testern jeweils die favorisierte Sorte einmal als handelsübliche Einheit kostenlos zu.

Wann kann ich mitmachen?

Ab sofort! Interessenten können sich bis zum 5. Juni 2016 anmelden. Die Anzahl ist auf 30 Personen limitiert!

Wo bekomme ich nähere Infos?

Wenn Du Interesse hast, uns als TesterIn zu unterstützen, melde Dich einfach per Mail bei Rieke: r.howe@cereal-club.de

Gib bei der Konaktaufnahme bitte an, welche sportlichen Wettkampfserfolge Du schon vorweisen kannst.

Tags: , , , , , , , , ,
Kategorie Optimierung, Produkttest, Spezial-Müslis, Sport und Ernährung | 4 Kommentare »

geschrieben am von Lovia


100% Bio-Müsli, gegen TTIP Abkommen!

Wir haben uns Anfang des Jahres dazu entschlossen, dass wir unser gesamtes Müsli-Sortiment auf Bioprodukte umstellen. Bisher sind bereits alle Basismischungen und ca. 85% unserer Müslizutaten in Bioqualität verfügbar (sichtbar an dem Biosiegel), ein kleineren Teil an Zutaten gab es von Anfang an in konventioneller Qualität.

Warum kommt jetzt die Umstellung?

Die EU und Amerika verhandeln, übrigens unter Ausschluss der Öffentlichkeit, seit einiger Zeit ein neues Freihandelsabkommen (kurz TTIP) und dieses Abkommen wird, wenn es tatsächlich umgesetzt wird, viele der bisher strengen und verbraucherschützenden Regelungen in Bezug auf Lebensmittel negativ verändern. Neben Chlorhühnchen und Hormonfleisch haben sich viele mittels Gentechnik veränderte Lebensmittel in den USA durchgesetzt und die Lobby der Lebensmittelindustrie will diese Produkte auch auf den Europäischen Markt bringen.

Deutschland ist ebenfalls für genveränderte Lebensmittel!

Doch nicht nur die USA und deren Lobbyverbände drängen auf eine Lockerung der Gesetze. Erst vor einigen Wochen haben die EU-Minister in Brüssel über die Zulassung einer Genmaissorte abgestimmt. Eine Mehrheit von 18 der insgesamt 29 Mitgliedsstaaten haben gegen eine Zulassung gestimmt, lediglich 5 Länder waren dafür. Da es aber keine qualifizierte Mehrheit im Ministerrat gab (absurd bei 18 zu 5 Stimmen!), wird die EU-Kommission darüber abstimmen und eine Entscheidung für die Zulassung von Genmais ist sicher, da die EU-Lebensmittelbehörde EFSA eine Einführung befürwortet.

Deutschland hat sich seiner Stimme im Ministerrat enthalten und mit dieser Enthaltung letztlich die Zulassung der Genmaissorte in Kauf genommen! Man kann also erkennen, wie weit die Genlobby, auch in Deutschland, Ihre Interessen auf höchster politischer Ebene bereits durchsetzen kann.

Um es auf den Punkt zu bringen: Über kurz oder lang werden genveränderte Lebensmittel auf unseren Tellern landen!

Die Verwendung von gentechnisch manipuliertem Mais für die Herstellung verschiedener Cerealien, wie Cornflakes oder Lucky Charms, ist in den USA völlig normal. Produktverpackungen für den Europäischen Markt müssen entsprechend gekennzeichnet sein. Wir haben selbst schon in einigen Läden amerikanische Cerealien entdeckt, auf denen in winziger Schrift folgender Satz zu finden ist “aus genetisch verändertem Mais hergestellt”.

Bedeutet das, dass wir in Deutschland keine Lebensmittel mit Gentechnik veränderten Inhaltsstoffen haben?

Leider nicht! Viele Cerealien werden mit Vitaminen angereichert und diese können mit gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt sein. Fettlösliche Vitamine (A, D, E und K) werden zur besseren Verarbeitung in der Industrie auf Trägerstoffe aufgebracht. Bei einigen dieser Trägerstoffe, z. B. Stärke, Maltodextrin oder auch Glukose, sind gentechnische Anwendungen möglich. Da Trägerstoffe nicht als Lebensmittel gelten, besteht dafür auch keine Deklarationspflicht. Es muss nicht heißen, dass dies bereits gängige Praxis ist, wenn es so wäre würden wir es aber auch nicht erfahren!

Die Konsequenzen für uns als Cereal Club.

Was wird sich durchsetzen? Die milliardenschweren Interessen von mächtigen Lobbyverbänden weltweit agierender Industrieunternehmen oder die Interessen einiger engagierter Bürger und deren politische Vertreter (die vielleicht nach einigen Jahren ihr Amt niederlegen, um in der Industrie gutbezahlte Managerposten zu übernehmen)? Wir möchten die Verhandlungsergebnisse und Absprachen der “Mächtigen” gar nicht erst abwarten, die uns allen früher oder später als große Errungenschaften für Mensch und Umwelt vorgesetzt werden, wir möchten reagieren und werden deshalb alle nicht biologischen Zutaten nach und nach aus dem Sortiment nehmen. Ersatzprodukte in Bioqualität werden selbstverständlich gesucht, doch da, wo wir kein Bioprodukt finden, wird die Zutat ersatzlos gestrichen.

Wir wissen, dass wir mit diesem Schritt den einen oder anderen Kunden verlieren werden, der sein Lieblingsmüsli nicht mehr bei uns bestellen kann. Wir glauben aber, dass wir als Lebensmittelhersteller und Verarbeiter besondere Pflichten gegenüber unseren Kunden haben, unabhängig von drohenden Umsatzeinbußen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Euer Cereal Club Team

P.S.: Jeder der etwas machen möchte, kann die Petition gegen TTIP unterzeichnen: TTIP Petition unterstützen

Tags: , , ,
Kategorie Ernährung allg., Müsli-Zutaten, Optimierung | Kommentare deaktiviert

geschrieben am von Mena


Müsli ohne Versandkosten.

Du liest richtig. Wir haben jetzt die dritte große Neuerung, nach Einführung der neuen Müsligröße und des neuen Verpackungsdesigns, umgesetzt und darum bekommst Du ab sofort ab einem Bestellwert von 35 Euro Dein Müslipaket ganz ohne Versandkosten zugeschickt. In unserer vor einigen Monaten durchgeführten Kundenbefragung bezüglich der Überarbeitung der Seite und der bestehenden Features haben sich viele von Euch eine versandkostenfreie Zustellung ab einem bestimmten Bestellwert gewünscht und wir freuen uns sehr, dass wir diesem Wunsch nun nachkommen konnten.

Mit dieser neuen Versandstruktur ist die 4+1 Regel (nimm 5 gleiche Müslis und zahle nur 4) nicht mehr umsetzbar, sie steht daher in ihrer alten Form nicht mehr zur Verfügung. Zuerst wollten wir die Regel komplett wegfallen lassen, haben uns aber dann letztlich doch dazu entschieden, eine angepasste Version beizubehalten. Ab sofort gibt es daher die neue 6+1 Regel (nimm 7 gleiche Müslis und zahle nur 6). Wir wissen selbstverständlich, dass wir es mit dieser Anpassung nicht jedem Recht machen, aber wir denken, dass der Großteil mit der neuen Struktur sehr zufrieden sein wird.

Tags: ,
Kategorie Optimierung | 2 Kommentare »

geschrieben am von Sacha


Neue Müsligröße! Wieso, weshalb, warum?

Cereal Clubber, die schon lange ihr Lieblingsmüsli bei uns mischen, wissen, dass wir einmal zwei unterschiedliche Müsligrößen hatten. Wir sind in unseren Planungen für die Neugestaltung der Müslibox davon ausgegangen, dass wir dieses Angebot beibehalten werden, doch nun haben wir uns dagegen entschieden. Es gibt mehrere Gründe für diese Entscheidung, einer davon ist, da gibt es auch nichts zu verheimlichen, dass sich die kleine Müsligröße bei den gestiegenen Einkaufspreisen für Verpackungsmaterial (und das sind nicht die einzigen Preistreiber) schlichtweg nicht für uns lohnt. Eine Wiedereinführung einer kleinen Müsligröße ist zwar nicht ausgeschlossen, doch das wird nicht in naher Zukunft sein.

Was also tun mit einer großen Müsligröße, die keine alternative, kleine Müsligröße neben sich stehen hat? Einfach weiterführen? mehr

Tags:
Kategorie Optimierung | 8 Kommentare »

geschrieben am von Sacha


Die neue Cereal Club Verpackung.

Wir möchten Euch nicht länger auf die Folter spannen. Das neue Logo kennen schon einige von Euch und hier findet Ihr nun erste Bilder unserer neuen Verpackung, die wir im Juli (der genaue Termin steht leider noch nicht fest) nutzen werden.

Ich weiß, die Qualität der Diashow ist jetzt nicht exorbitant gut, es war halt eine spontane Idee mit der Preview und darum musste die Handy-Kamera für die Fotos herhalten. Es geht ja auch nur darum eine erste Vorstellung zu bekommen. Bin gespannt auf Eure Meinung (seid lieb ; )

Tags: ,
Kategorie Fotos, Optimierung | 12 Kommentare »

geschrieben am von Sacha


Ein neues Gewand für den Cereal Club

Lange haben wir es angekündigt und nun zeigt sich langsam das neu geliftete Gesicht vom Cereal Club. Vorrangig gab es zwei Gründe für eine äußere Auffrischung.

Erstens war es die Verpackung, deren schlichtes Design, nicht jeden von Euch überzeugen konnte. E-Mails, Blogkommentare und persönliche Gespräche gaben uns unterschiedliches Feedback. Manche empfanden die Verpackung als typisch hamburgisch oder fanden sie wiederum passend zu Ihrem iMac, andere fanden die Verwendung von wenig Druckfarbe aus Umweltgründen sehr erfreulich. Doch manche haben auch konstruktive Kritik geäußert – Wer sich viel Mühe in das Zusammenstellen des Müslis macht und es auch verschenken möchte, erwartet eine entsprechend liebevoll gestaltete Verpackung. Und ja, ihr habt auch Recht, was uns anbetrifft. Auch wir stecken viel Herzblut in unsere Arbeit und das sollte nicht nur der Inhalt sondern auch die Verpackung transportieren.

Der zweite Grund war das Logo, das wir als nicht mehr ganz zeitgemäß empfanden. Trotz allem sei hiermit gesagt: Wir tragen das alte Logo im Herzen und haben es sehr gemocht, denn es hat uns drei Jahre lang erfolgreich begleitet!

Nun aber, im Zuge der Neugestaltung unserer Verpackung, wurde auch beim Logo Hand angelegt. Viel haben wir daran nicht geändert. Die Grundfarben und die runde Form werden unser Logo auch weiterhin begleiten. Gändert hat sich der Schriftzug und neu dazugekommen sind diese süßen Formen von Müslizutaten. Wir haben uns aufs Neue verliebt, denn es ist weiterhin schlicht, gut leserlich und verbindet Natur, Vielfalt und unsere Liebe zum Müsli.

Wir hoffen, es gefällt Euch :)

P.S.: Die neue Verpackung ist bereits eingetroffen, nun müssen wir noch kleine Anpassungen für das Zutatenetikett vornehmen und dann sollten wir ab der 2. Juli Woche starten können. Danach folgt das Redesign der Seite.

Das neue Logo vom Cereal Club

 

Tags: ,
Kategorie Backstage, Optimierung | 5 Kommentare »

geschrieben am von Mena