Etappen-Ergebnisse der Jeantex-TOUR-Transalp 2010

Wir haben Euch bereits hier im Blog darüber berichtet, dass wir Franz und Henrik mit unseren Sportlermüslis bei der Jeantex-TOUR-Transalp 2010 unterstützen. Das Rennen hatte am 27.06 begonnen und endet bald mit der 7. Etappe am 03.07. Täglich verfolgen wir gespannt die Etappen-Ergebnisse und wollen sie Euch nicht vorenthalten.

Kurzinfo zur Jeantex-TOUR-Transalp 2010.

Die 8. Jeantex-TOUR-Transalp gilt als eines der härtesten Rennrad-Etappenrennen und ist sicherlich das spektakulärste in Europa. Dieses Mal zählt sie zu den anspruchsvollsten Touren in ihrer bisherigen Geschichte.

Franz und Henrik gehören zu den 1.100 Teilnehmern, die sich auf den schwierigen Weg von Mittenwald durch Österreich und Italien bis nach Arco, unweit des Gardasees, gemacht haben. Auf insgesamt sieben Tagesetappen sind 781,53 km und 20.122 Höhenmeter mit Anstiegen von bis zu 19 Prozent zu bewältigen. Dieser Herausforderung stellen sich Teams aus 28 Ländern der Erde. Mit dabei sind Starter aus Australien, Südafrika, Israel und Kanada.

Die Teilnehmer starten in Zweier-Teams in fünf Kategorien: Herren, Damen, Mixed, Masters (Herren, zusammen über 80 Jahre) und Grandmasters (Herren, zusammen über 100 Jahre). Die Wertung erfolgt jeweils in Etappen- und Gesamtsieg.

Ergebnisse der Etappen 1-7. (Herren) Quelle: www.tourtransalp.de


Etappe 7: Trento (I) – Arco (I) – 88,97 km / 2.206 Höhenmeter


.
Rang



.
Stnr



Fahrer 1
Fahrer 2



Etappenzeit
Rückstand



km/h
Overall



Gesamtzeit
Rückstand



Kat-Rang
Overall


37 375-A Henrik Endl 3:22.18,7 28,174 29:31.25,7 38
375-B Franz Seefried 24.11,3 66. +4:38.07 62

>>

Etappe 6: Kaltern (I) – Trento (I) – 118,43 km / 3.055 Höhenmeter

Zit. Franz Seefried: “Das war nochmal eine super schöne Etappe: zerst hieß es “bluten” bei 18% Steigung am Trudenpass, dann kam einer der schönsten Alpenpässe den ich bisher je gefahren bin: Manghenpass. Nach 4h 5 Min war ich im Ziel und bin in Trento erst mal in den Brunnen gesprungen…”


.
Rang



.
Stnr



Fahrer 1
Fahrer 2



Etappenzeit
Rückstand



km/h
Overall



Gesamtzeit
Rückstand



Kat-Rang
Overall


29 375-A Henrik Endl 4:16.12,8 25,876 26:09.07,2 38
375-B Franz Seefried 35.59,8 45. +4:13.55 63

>>

Etappe 5: Alleghe (I) – Kaltern (I) – 114,58 km / 2.656 Höhenmeter

Zit. Franz Seefried:  ”ja heut wirds wohl gemein, denn es wird immer heißer weil wir immer weiter in den süden kommen und an höhe verlieren, mit dem TransalpMix zum Frühstück packen wir das schon….!!!!


.
Rang



.
Stnr



Fahrer 1
Fahrer 2



Etappenzeit
Rückstand



km/h
Overall



Gesamtzeit
Rückstand



Kat-Rang
Overall


39 375-A Henrik Endl 4:03.15,0 28,267 21:52.54,2 41
375-B Franz Seefried 34.05,8 63. +3.36.55 71

>>

Etappe 4: St. Vigil (I) – Alleghe (I) – 129,84 km / 3.449 Höhenmeter

Zit. Franz Seefried: “basische Fußbäder von Peter Jentschura, sind sehr wertvoll nach dem Rennen!!!”


.
Rang



.
Stnr



Fahrer 1
Fahrer 2



Etappenzeit
Rückstand



km/h
Overall



Gesamtzeit
Rückstand



Kat-Rang
Overall


32 375-A Henrik Endl 4:59.37,9 26,011 17:49.39,2 43
375-B Franz Seefried 41.36,5 50. +3:02.58 74

>>

Etappe 3: Brixen (I) – St. Vigil (I) – 85,08 km / 2.938 Höhenmeter


.
Rang



.
Stnr



Fahrer 1
Fahrer 2



Etappenzeit
Rückstand



km/h
Overall



Gesamtzeit
Rückstand



Kat-Rang
Overall


39 375-A Henrik Endl 3:55.48,0 22,900 12:50.01,3 48
375-B Franz Seefried 41.09,9 61. +2:21.21 87

>>

Etappe 2: Sölden (A) – Brixen (I) – 123,86 km / 2.988 Höhenmeter


.
Rang



.
Stnr



Fahrer 1
Fahrer 2



Etappenzeit
Rückstand



km/h
Overall



Gesamtzeit
Rückstand



Kat-Rang
Overall


49 375-A Henrik Endl 4:32.53,8 26,603 8:54,19,13,3 49
375-B Franz Seefried 49.53,5 88. +1:40,.11 106

>>

Etappe 1: Mittenwald (D) – Sölden (A) / 120,91 km / 2.690 Höhenmeter


.
Rang



.
Stnr



Fahrer 1
Fahrer 2



Etappenzeit
Rückstand



km/h
Overall



Gesamtzeit
Rückstand



Kat-Rang
Overall


55 375-A Henrik Endl 4:21.19,5 27,758 4:21,19,5 55
375-B Franz Seefried 50.18,2 118. +50.18 118

.<<

Die fünfte Etappe haben die Jungs heute schon hinter sich. Für die letzten zwei wünschen wir Euch, daß Euch Euer Müsli weiterhin viel Energie liefert! In diesem Sinne: Habt gute Beine, all Heil und gute Fahrt!


.<<

Weitere Ansichten der Jeantex-TOUR-Transalp 2010.

Fotos: Uwe Geissler/TOUR

Jeantex-TOUR-Transalp Etappe 1

Jeantex-TOUR-Transalp Etappe 2

Jeantex-TOUR-Transalp Etappe 2

Jeantex-TOUR-Transalp Etappe 4

Jeantex-TOUR-Transalp Etappe 6

    .

    Tags: , , ,
    Kategorie Sponsoring |

    geschrieben am von Sacha

    Kommentare verstecken


    Kommentare

    Transalp 2010 at die3sportarten schrieb am 30. November 2010 um 15:00

    [...] Franz Seefried und mir zu der Jeantex Tour Transalp 2010. Von unserem Müsliversorger Cereal Club Ergebnisse der Transalp Noch mehr auf der Seite von Cereal Club Von unserem Green Coco Drink Sponsor ein Beitrag auf [...] mehr lesen

    Kommentar gefällt: Thumb up 1


    Kommentar schreiben: