Bericht vom Tannheimer Radmarathon 2010

Nach der spektakulären Jeantex Tour Transalp 2010 freuen wir uns nun über den beachtlichen Erfolg von Franz bei dem Tannheimer Radmarathon. Wie bereits versprochen, sind wir fleißig auf der Suche nach seinen heißgeliebten Erdmandelflocken und hoffen, daß wir von Rennen zu Rennen immer effektivere Sportlermüslis gemeinsam entwickeln werden und Franz schliesslich ganz auf das Siegerpodest heben können : )

.

Und hier der Erfahrungsbericht von Franz Seefried

“Über 1.500 Radler machten sich am 11. Juli zum Radmarathon im Tannheimer Tal auf, um sich auf 3 verschiedenen Streckenlängen zu messen.

Mit Müslienergie vom Cereal Club war auch ich dabei. Auf meinem Programm stand die Langdistanz über 230 Kilometer und 2940 Höhenmeter. Die Strecke führte über den Hochtannbergpass, den Flexenpass, den Arlberg nach Imst, um über das Hahntennjoch und den Gaichtpass zurück nach Tannheim.

Der Startschuss fiel um 6 Uhr, zuvor hatte ich meine Ration Transalp-Müsli verzehrt. Im Unterschied zu den Transalpetappen, habe ich wegen der Länge von 230 km das Transalp-Müsli in geringerem Zeitabstand zum Start eingenommen und zusätzlich mit Dr. Martins Cocos-Milk for drinking angemixt. Trotz des kurzen Zeitabstands von nur 30 Minuten zwischen Frühstück und Start hatte ich auf dem Rad keine Probleme und es lag mir nicht im Magen. So war ich auch nach den ersten 3 Alpenpässen in der Führungsgruppe :-) Ich hatte trotz der Transalp vor nur 1 Woche gute Beine und fühlte mich frisch. Auch am alles entscheidenden und unter Radsportlern gefürchteten Hahntennjoch lief es “nach PLan”. Ich konnte als Gesamt-5. die Zeitnahme auf der Passhöhe auslösen. Leider büßte ich am Gaichtpass etwas an Leistung ein, und ich dachte mir… jetzt wär ne erneute Schüssel Transalp-Mix genau das richtige… So belegte ich nach rund 6h und 31 Minuten mit nur 4 Minuten Rückstand aufs Podest im Gesamtklassement den 12. Rang (7. Rang in meiner Alterskategorie).
Nach einer kurzen Erholung im Ziel… (schließlich mußte ich die verpassten 4 Minuten auf das Siegerpodest erst mal verdauen  … ;) ) habe ich mich dann dennoch gefreut. Schließlich bedeutet der 7. Rang in der Alterskategorie meine bisher beste Platzierung :)

So habe ich den Transalp Mix auch auf einer Langdistanz ausprobiert. OK auch im Nachhinein wärs´ mit der Müslischüssel unterwegs schwierig gewesen, aber für meine nächste Langdistanz werde ich den Transalp-Mix mit Nüssen oder mit meinen heißgeliebten Erdmandelflocken aufpeppen, um den Fettgehalt für mehr langfristige Energie zu erhöhen. Das hätte mir bestimmt am Etappenende geholfen… So war der Tannheimer in doppelter Hinsicht ein Erlebnis: Er brachte mir einerseits die bisher beste Platzierung, daneben aber auch eine Lehrstunde für den Ötztaler Radmarathon Ende August.

Mal gucken, vielleicht kann ich den Cereal Club dazu überreden, die Mixtur etwas an das anspruchsvolle Ötztaler Streckenprofil anzupassen… Ideen habe ich oben genannt … vielleicht kann ich den Cereal Club zu einem “Ötzi-Mix” überreden ;)

Die nächsten Tage steht erst mal Regeneration auf dem Programm. Was ich da genau mache teile ich Euch in ein paar Tagen mit… lasst euch überraschen :)

Viele Grüße und frohes Müsli-Mixen im Cereal Creator!

Franz

Tannheimer Radmarathon - Franz Seefried

Franz Seefried beim Tannheimer Radmarathon 2010. Foto: www.sportograf.de

Weiterführende Links:

.

Tags: , , ,
Kategorie Spezial-Müslis, Sponsoring |

geschrieben am von Sacha

Kommentare verstecken


Kommentare

Radmarathon-termine schrieb am 22. September 2010 um 00:45

Berichte zum Tannheimer Tal Radmarathon 2010 | Radmarathon Termine [...] Cereal-Club.de [...]

Kommentar gefällt: Thumb up 1


Kommentar schreiben: